Gestern Abend nach Dienstschluss hatte ich endlich einmal Zeit, den Starnberger See anzutesten. Eigentlich hatte ich es auf ein paar Barsche fürs Abendessen abgesehen, und so hatte ich nur leichtes Gerät dabei: 30g-Rute, ein paar Gummis, Streamer und Wobbler.

Die Angelkarte holte ich mir bei Frau Wenzel in der Ludwigstraße und ab gings ans Wasser. Da ich mit dem Zug in München war, hatte ich kein Auto und so fischte ich einfach die Uferpromenade von Starnberg ab. Das Wetter war eher schlecht, und so hatte ich auch ziemlich meine Ruhe, nur wenige Spaziergänger waren unterwegs. OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich fischte erstmal eine Weile mit kleinen Gummis in pink und gelb, und jedesmal folgten ganze Schwärme von Barschen dem Köder, aber alle nur etwa 3cm groß. Immerhin, Fische gab es! Auch verschiedene Weißfische folgtem dem Gummi, aber niemand wollte anbeißen. Erst im öffentlichen Strandbad im Westen der Stadt biss dann endlich ein erster Barsch, der aber mit ca. 15cm immernoch zu klein war um ihn mitzunehmen.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Ich lief die Strecke wieder zurück, und weil es langsam dämmerte, schaltete ich ein dünnes Stahlvorfach davor weil die „Hechtgefahr“ mit zunehmender Dunkelheit erfahrungsgemäß steigt, und wechselte auf einen hellen Streamer. Kurz drauf hing dann auch tatsächlich ein Hecht von knapp 50cm am Haken, DAS WAR DOCH SCHON WAS!

Ich wechselte dann nochmal den Köder und hängte einen dicken LC Crankbait dran, fing noch einen kleineren Barsch und hatte Nachläufer von dicken Döbeln.
Am Steg der Fähre klappte es dann bei schon fast völliger Dunkelheit doch noch mit dem Barsch fürs Abendessen, mit 24cm war er der größte des Abends, und durfte mit nach Hause.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

FAZIT:
Der Starnberger See hat Potential! Die Karten sind einfach zu bekommen, und relativ billig (18€ pro Woche!). Man darf pro Tag 25 Barsche entnehmen oder bis zu 4 „Edelfische“, zu denen Hecht, Renke, Forelle usw. zählen.
Leider ist das Ufer ziemlich verbaut, und zumindest im Bereich Starnberg trübt das den Angelgenuss… vielleicht ist es weiter südlich besser?
Man kann aber auch in Starnberg Boote mieten, und vom Boot aus ist der See sicher grandios!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*